Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

kai 1
Beiträge: 80
Registriert: Mo Okt 23, 2006 4:57 pm
Wohnort: leipzig

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von kai 1 »

hallo

die änderung vom trichter könnte man mit einem aludrehteil ausführen , da muss ja material rein , nicht raus , sowas kann rückbaubar durchgeführt werden

die differenzdruckventileinstellerei könnte eventuell auch so mal hilfreich sein , oder gehst du davon aus das deine mengen auf den düsen identisch sind ? da wird es sicher schon abweichungen geben

wenn du aber an dem aktuellen mengenteiler nicht drann gehen möchtest dann eventuell an einem ersatzteil

mir ist dann noch eine stelle zum drann drehen eingefallen :wink:

es ist ja eine KE-jet , da ist das elektrohydraulische stellglied an der seite drann , das regelt den oberkammerdruck , das hat auch eine einstellschraube drinn , da kann man auch etwas fetter drehen

Mfg Kai
Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 50
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von M.i.G. »

kai 1 hat geschrieben:
es ist ja eine KE-jet , da ist das elektrohydraulische stellglied an der seite drann , das regelt den oberkammerdruck , das hat auch eine einstellschraube drinn , da kann man auch etwas fetter drehen

Mfg Kai
Habe ich auch schon ausgereizt. :wink:

Wenn du dir das Ergebnis vom Prüfstandslauf (205PS bei 5000rpm) anschaust und davon ausgehst, dass zwischen 210 und 220, eventuell 230PS sowieso Schluss ist bei der KE, dann steht der Aufwand nicht dafür.
Ich habe jetzt ein funktionierendes Setup, (das bei einem Umbau in die Kiste kommt und jederzeit zurück gebaut werden kann) der Motor ist aber so gebaut, das er bis >300 halten sollte.
Der Lader sollte bis 250 gehen, das würde ich gerne ausschöpfen. Eventuell mit "low boost" und "high boost" Setup...
Und ein paar anderen Spielereien....

Und wegen der Düsenaufnahme... Über die Abendschule habe ich jetzt Zugang zu CNC Geräten - da kann man, wenn Zeit ist, was fräsen... 8)
kai 1
Beiträge: 80
Registriert: Mo Okt 23, 2006 4:57 pm
Wohnort: leipzig

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von kai 1 »

:D
gtr-tobi
Beiträge: 268
Registriert: Sa Nov 15, 2008 12:35 pm

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von gtr-tobi »

Hast du das EHS auch bestromt bei Ladedruck?

Konnte beim W124 alleine durch das EHS so bis 0,6b ausreichend anfetten.
1x UMC2 und 2x KDFI R89
W124 300E Turbo, Monza Turbo, Corsa GSI
Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 50
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von M.i.G. »

gtr-tobi hat geschrieben:Hast du das EHS auch bestromt bei Ladedruck?

Konnte beim W124 alleine durch das EHS so bis 0,6b ausreichend anfetten.
Das weiß ich nicht, ich denke dass das der Chip von MotorSportsDevelopment schon richtig machen wird. Lt. Lambda magert er erst bei 5000rpm und 1,3-1,5bar ab...
Das ist ja für mich auch ein Grund, auf MS zu gehen - ich seh so nicht, was im Original Steuergerät vorgeht. Das wäre aber auch interessant, was da drin so vor geht... :wink:
kai 1
Beiträge: 80
Registriert: Mo Okt 23, 2006 4:57 pm
Wohnort: leipzig

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von kai 1 »

hallo

klemm doch einfach ne 12volt led mit an das kaltstartventil , wenn das bei vollast mit einspritzt leuchtet die dann

sowas kann man recht simpel fliegend verdrahten , musst nur die polung beachten , ne zusätzliche last stellt ne kleine led nicht wirklich dar

Mfg Kai
Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 50
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von M.i.G. »

IMG_20200827_122014845.jpg
(3.5 MiB) Noch nie heruntergeladen
IMG_20200827_122109731.jpg
(3.64 MiB) Noch nie heruntergeladen
Ist noch nicht warm.

Ich habe jetzt einen GFB G-Force3 Boostcontroller verbaut und den Signal Eingang mit dem Signal Ausgang der Zeitronix Zt-3 Lambda verbunden.
Jetzt kann ich einen Boost Cut bei Abmagerung einstellen.
Wenn man da so mit dem Laptop im Auto sitzt (die Signalkurve musste angepasst werden mit der Zeitronix Software) juckt es einen schon sehr, auf EFI umzubauen... 8)
Benutzeravatar
M.i.G.
Beiträge: 50
Registriert: Do Nov 19, 2015 11:43 am

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von M.i.G. »

IMG_20201009_205604178.jpg
(3.65 MiB) Noch nie heruntergeladen
IMG_20201009_205528691.jpg
(3.45 MiB) Noch nie heruntergeladen
Einmal mit Dosendruck 0,7bar, also ohne Ladedruckregelung und einmal mit 1,25bar.
Über 1,3 kommt die KJet nicht mehr nach.
Aber zumindest kann ich jetzt sicher an die Grenze gehen und hab mehrere gut fahrbare Einstellungen mit 0,7, 1, und 1,25bar... 8)

Aber man merkt, er schreit richtig nach 1,4 1,5bar und mehr Sprit...
Alex A.
Beiträge: 3
Registriert: Di Okt 25, 2022 7:20 pm
Wohnort: Marl/NRW

Re: Ford Escort RS Turbo - KE-Jetronic durch MS ersetzen

Beitrag von Alex A. »

Also bei meinem Umbau hatte ich Anfang 2000 ein umgebautes Steuergerät von Suhe mit einem Superchip und offenen Ladedruck drin.Die KE Jetronik Box habe ich anhand einer Umbauanleitung die von einem Werksturbo stammt modifiziert.
Anstatt der Einspritzdüsen Serie 0437502015 habe ich 0437502020 verbaut.
Zylinderkopf von Komo Tec bearbeitet und mit einem Kent Cams CVH 35 Nockenwellen Set versehen,
Düsenleiste und Saugrohr geweitet und Übergänge bearbeitet.
Natürlich auch eine stärkere Zündspule,Zündkerzen vom Sierra RS500,und ein Wassersack usw.
Somit konnte ich den Ladedruck per Dampfrad und die Einspritzmenge per Poti vom Fahrersitz aus verändern.
Mit dem Set Up bin ich ca 1.6 Bar Overboost gefahren,ich war leider nie auf einen Rollenprüfstand aber es reichte aus um einen TT Quattro und einen 944 S2 hinter sich zu lassen. :lol: zumindest bis zur zweiten Tageskilometer Stelle auf dem Tacho,dann kam leider der Drehzahlbegrenzer.Habe den Wagen 2005 verkauft.
Suche zur Zeit aber wieder nach einem Escort RS Turbo und dieses mal dann auf EFI und evtl.ZVH Umbau.
:D
Antworten