MS2 Startprobleme TVR V8

Antworten
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Moin zusammen.

Als Neuling hier im Forum möchte ich mich kurz vorstellen bevor ich Euch mit meinen Fragen bombardiere ;)
Meine Name ist Manfred komme mitten aus dem Pott genau gesagt aus Essen, und bin seid dem ich denken kann mit dem Motorenvirus infiziert,
und nutze jede Gelegenheit um an den Spielzeugen alles mögliche zu verbessern :)
Früher lag mein Fokus auf alles was 2 Räder hatte und schnell war, inzwischen habe ich den Reiz der englischen Auto´s ins besondere TVR kennen und schätzen gelernt.

Und damit fängts dann auch schon an.

Es geht um meinen TVR Griffith 500, dem habe ich eine MS2 mit neuen Motorkabelbaum gegönnt.

Kurz zum Auto.
Der Griff hat einen 5 Liter V8 drin, Basis war ursprünglich der 3,9 Liter Rover V8 wurde aber von TVR komplett neu aufgebaut.
Andere Köpfe, andere Kurbelwelle und hat somit rund 300 PS bei einen Fahrzeuggewicht von ca. 1000 Kg geht das schon ganz gut.

Das andere neue Steuergerät wurde nötig weil man zum einen mit der alten Steuerung ( 14CUX) kaum was anpassen konnte,
und zum anderen der Motorkabelbaum schon so thermisch belastet war das dieser eh neu gemacht werden mußte.
Ist halt ziemlich heiß unter der GFK Haube, und der Wagen auch schon 25 Jahre alt.

Er hat mittlerweile eine andere Nockenwelle drin, anderes Plenum drauf und größere Düsen eingebaut (300 ccm/min).
Düsen habe ich jetzt aktuell mit neu gemacht, hoffe nicht das diese zu groß sind.

Folgende Probleme oder Fragen habe ich und hoffe das mir hier einer Helfen kann.

1. Der Wagen springt im kalten Zustand sehr schlecht an, sobald er dann läuft stinkt er nach Sprit ohne Ende
Läuft dann auch ne Zeit lang recht unrund bis er dann ein wenig Temperatur bekommt.
Beim Starten hab ich mal eine Lampe am Spannungsausgang des Fuelrelais geklemmt und gesehen das bevor der Motor läuft
die Spannung pulisiert ( blinkend ) ! - Ist das Normal oder kann das mit dem Signal von dem VR Sensorzusammen hängen ??

2. Ich habe das Purge Valve vom Kohlefilter an die grüne Leitung vom MS2 PIN #30 angeschlossen.
Wie kann ich das einstellen das das Ventil regelmäßig öffnet oder ordentlich arbeitet ?

3. Mein Drehzahlmesser war an der alten Zündspule angeschlossen und ich finde irgendwie nicht herraus wo ich jetzt ein brauchbares Signal
her bekomme damit ich Ihn wieder anschließen kann. - Zur Zeit läuft er nicht .

Wollte heute mal den Wagen rausholen warm laufen lassen und eine kleine Einstellfahrt mit angeschlossenen Tunerstudio machen.
Werde dann ein kurzes Datenprotokoll erstellen und später mal einstellen.
Hoffe jemand kann da schon was raus erkennen.

Würde mich sehr über den ein oder andere Tipp freuen

Gruß Manni
chapy
Beiträge: 1125
Registriert: Mi Feb 26, 2014 7:32 pm
Wohnort: Ur-Pilshausen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von chapy »

Moin,
Der Ausgang vom Pumpenrelais wird beim einschalten der Zündung, in Abhängigkeit der Einstellungen, kurz aktiviert damit die Pumpe Druck aufbauen kann.
Das Anspringverhalten deutet auf unpassende Kaltstart und Warmlaufparameter hin.
Mehr gibt der Kaffeesatz an frühen Morgen nicht her😁.
Kannst ja evtl. deine msq hier einstellen,damit man drüberschauen kann,ob und wie weit die Abstimmung ist,oder ob da was grob daneben liegen könnte
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Moin Moin.

Ich hänge unten mal meine Einstellungen und ein Datenlog von heute morgen an.
Ich bin gestern eine kleine Testrunde gefahren, lief wie folgt ab.
Im kalten Zustand riesen Katastrophe, stingt nach Sprit ohne Ende ruckelt und stottert, schlimm.
Darauf hin habe ich den Benzindruck überprüft, (hatte ich garnicht mehr dran gedacht) hab ihn von ca. 3,3 auf 2,8 runter gedreht.
Heute morgen noch mal einen Kaltstart gewagt, sprang schon deutliche besser an, qualmt aber immer noch kräftig.

Nachdem er gestern bei der Testfahrt Temperatur hatte, lief er einigermasen, ohne Last fing er aber immer wieder stark an zu ruckeln.
Benzingestank die ganze Fahrt über, denke das er einfach viel zu fett läuft.

Er soll so oder so auf der Rolle ordendlich abgestimmt werden, nur das ganze drum herrum sollte ja schon mal passen.

Schaut doch mal bitte drauf :)

Gruß Manni
Dateianhänge
2022-12-30_10.52.17.msl
(2.16 MiB) 40-mal heruntergeladen
2022-12-30_11.37.15.msq
(120.58 KiB) 40-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 769
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von Carsten »

Hallo Manni,

nur zum Verständnis: wer hat die bisherige Abstimmung wie erstellt?

Hast du das selbst gemacht oder ist das eine vorhandene Abstimmung von jemandem anderen?

Ich habe das Gefühl, dass du dir mit "rum fahren" aktuell keinen Gefallen tust und das Setup einmal von Grund auf erarbeiten und dann mit gezielten Log-Fahrten in bestimmten Bereichen herausfahren solltest.

Wie intensiv hast du dich mit dem Manual befasst und hast du mal auf Yourtube nach den Abstimmungs-Tutorials geschaut? Da gibt es echt ne Menge gute Infos...

Oder hol dir gleich Hilfe von jemandem, der das mit die durch geht Schritt für Schritt....


Just my 2 Cent...


CU Carsten
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Hallo Carsten,

ich habe das Steuergerät aus England bei ExtraEfi beim Phil gekauft .
Die Jungs haben mir schon mal ein Grundsetup für den Rover V8 aufgespielt und haben auch Erfahrungen
mit TVR Motoren.

Ich bin die ganze Zeit schon im Netz und auf Youtube am suchen und am lesen, hatte aber gehofft das ein paar
grundlegende Tipps mir entscheidend weiter helfen können.

Wie gesagt das Grundsetup sollte eigentlich grob passen, nur ist es für mich als Anfänger nicht wirklich einfach
z.b. das Datenlog zu interpretieren bzw. richtig zu deuten.

Denke da sind einige Leute hier die auf die auf Anhieb Details erkennen die ich sicherlich übersehen würde.

Gruss Manni
Benutzeravatar
Carsten
Beiträge: 769
Registriert: Fr Jan 06, 2006 6:07 pm
Wohnort: Donnersberg (6730x)

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von Carsten »

Hallo Manni,

OK, und die Verkabelung entspricht der Vorgabe von Phil / ExtraEfi?

Breitband-Sonde ist am Start und richtig kalibriert? Deine Sensoren sind richtg kalibirert und zeigen plausible Werte?

Welche Art Drehzahlsignal bekommt die ECU? Und stimmt das Timing? Sprich: hast du mal die Zündung auf "fixed timing" gestellt und das abgeblitzt?

Megasquirt funktioniert niemals (!) Plug'n'play, da sind immer vorher einige Schritte zu machen.

Kannst an sich sehr froh sein, dass das Auto schon anspringt und fährt...

Vielleicht ist Hilfe "vor Ort" am effektivsten... Bin leider zu weit weg, aber vielleicht hat jemand aus deiner Ecke ja Lust, sich das mal life anzuschauen...


CU Carsten

EDIT

Hab mir deine MSQ jetzt mal angesehen.

Du hast drei Doppelspulen (wasted Spark)?

Und da ist "nur" eine Schmalband-Sonde eingestellt. Keine Breitband-Lambda? Wäre dringend zu empfehlen, sonst stocherst du nur im trüben....

Leerlauf-Regler ("Zigarre") mit PWM haste drin? Die würde ich erst einmal in der MSQ deaktivieren und schauen, dass der Motor ohne im Leerlauf einigermaßen stabil läuft.

Das Zündkennfeld kommt mir etwas "hoch angesetzt" vor. Braucht der V8 wirklich im Leerlauf schon 15° Frühzündung?


Also der richtige Weg wäre aus meiner Sicht:
  • Zündung abblitzen, dass die wirklich stimmt
  • Breitband-Sonde verbauen und kalibrieren
  • Leerlauf-Regelung aus, alle Korrekturen wie After-Start-Enrichment, Warm-Up-Kurven usw. deaktivieren
  • Sauberen Lauf bei warmem Motor in allen Lastbereichen
  • Dann das Feintuning für Kaltstart
  • Dann die ganzen "Übergangs-Größen" nach und nach raus fahren....



Just

my 2 Cent...


Carsten
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Hallo Carsten.

Ich wäre natürlich super dankbar wenn jemand hier aus der Gegend sich das mal anschauen könnte über die Kosten würde man sich sicher einig werden.

Der Motor läuft mit einen Steppermotor als Leerlaufregelventil. Ich kann es ja mal abschalten und schauen was passiert.

Die Checkliste hatte ich vor dem ersten Start abgearbeitet, alle Ausgänge bzw.Spannungen gemessen.

Drehzahlsignal bekommt der Motor von einen VR Sensor, Triggerrad 36/ 1 ist montiert und nach Vorgabe ausgerichtet.

Einstellung der Zündung habe ich auf fest eingestellt , abgeblitzt und auf ca. 8 Grad vo ot eingestellt.
Sobald ich umstelle auf "Karte verwenden" maschiert die Zündung wieder 15 Grad V OT, beim leichten Gasstoß sogar bis
auf über 40 Grad hoch.

Standardmässig über Verteiler ist der Motor auf 28 Grad vot bei 3750 u/min eingestellt.

Breitbandsonde habe ich nicht drin überlege aber schon ob ich sie nachrüsten soll.

Mich irritieren ein wenig die Ausschläge in dem Datenlog, wüßte gerne ob die normal sind oder ob es sich hier um Fehler bzw.
Fehlfunktionen handelt.

Gibt noch viel zu tun ;)


Gruss Manni
Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 905
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von el-hardo »

Habe ich das richtig/falsch verstanden:
Der VR triggert bei 8° VoT?

Kann die msq gerade nicht öffnen.

Ansonsten: Erstmal Breitband sonde einbauen bevor du weiter machst.
Alles andere macht absolut keinen Sinn.
Kaltstart wird zu fett sein. Das passend hin zu bekommen dauert schon eine ganze Weile und geht einfacher wenn es draußen warm ist. Bei 30° Lufttemp springt er williger an als bei 0° und die Anreicherungskurve nach unten (kalt) kann man dann halbwegs extrapolieren.
Zuletzt geändert von el-hardo am Fr Dez 30, 2022 11:22 pm, insgesamt 1-mal geändert.
MS3 Pro Evo FW 1.5.2
Saab B234r GT3071R
Benutzeravatar
el-hardo
Beiträge: 905
Registriert: Fr Dez 09, 2005 7:07 pm

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von el-hardo »

Poppeldost
MS3 Pro Evo FW 1.5.2
Saab B234r GT3071R
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Hallo zusammen.


Hab in der letzten Zeit einiges gecheckt und eingestellt, mittlerweile startet der Griffith recht gut
und stinkt auch nicht mehr so extrem nach Sprit.

Nächsten Fretiag hab ich einen Termin auf dem Prüfstand zum abstimmen :)

Ein nerviges Problem habe ich noch,Standgas lief heute perfekt, hatte in der Warmlaufphase als das Standgas noch
recht hoch war von geschlossenen Regelkreis auf offenen ( Warmup ) umgestellt und siehe da
er regelte mit dem Stepper sauber das Standgas auf eine angenehme Drehzahl denke entsprechend der clossed-Loop Kurve.

Nach dem Neustart ging wieder garnichts mehr.
Stepper ging runter bis auf ca. 20 Steps ( entsprechend der "Stepper Idle Warmup Position " ) die ja eigentlich nur zum tragen kommt beim offenen Regelkreis !!???

Was mache ich falsch, hätte gerne das das Standgas über den Stepper nach Drehzahlvorgabe regelt !!

vielleicht hat ja jemand eine Tipp für mich

Gruss Manni
Acki
Beiträge: 2753
Registriert: Mo Feb 11, 2008 8:28 pm
Wohnort: BaWü/Lausitz

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von Acki »

Mach doch mal ein paar logs wo er gut läuft und wenn er Probleme macht.
Fiat Uno Racing, K16, UMC1, Gslender 3.2.1, LC-1, 355cc, Bluetooth
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Hallo zusammen.

Zwischenzeitlich hatte ich Griffith auf dem Prüfstand und hier wurde er grob abgestimmt.
Leider hatte der MAP Sensor nicht richtig gearbeitet und die orginale Lambdasonde hat er nicht erkannt.

Er hat ihn jetzt auf Alpha N bestmöglich eingestellt.
Läuft im warmen Zustand ganz ordentlich macht aber an der Ampel, beim Anfahren und im Warmstart einige Probleme :(

Mittlerweile arbeitet der MAP Sensor wie er soll, und als Lambda habe ich eine Breitbandsonde Spartan 2 eingebaut:
So wie ich es in Tunerstudio sehen kann arbeitet sie auch ordentlich,greift aber nicht in die Regelung ein.

Hier kommt jetzt der Punkt wo ich über ein wenig Hilfe sehr dankbar wäre.
Ich hänge mal ein Log und meine Einstellungen an ( Hoffe das sind die richtigen Dateien ) , wahrscheinlich
werdet Ihr nur ein wenig schmunzeln :)

Was muß ich an den Einstellungen ändern damit die Lambda jetzt ihre Arbeit ordendlich verrichten kann,
und - habe ich sonst noch gravierende Fehler in den Einstellungen die Euch

Würde mich echt über ein Tipp freuen.

Gruß Manni
Dateianhänge
2023-06-27_17.10.19.msl
(2.9 MiB) 20-mal heruntergeladen
2023-06-27_17.30.26.msq
(120.58 KiB) 20-mal heruntergeladen
kamphausen
Beiträge: 18
Registriert: Fr Okt 06, 2017 8:51 am

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von kamphausen »

ManniK hat geschrieben: Di Jun 27, 2023 9:04 pm
Würde mich echt über ein Tipp freuen.

Gruß Manni
Hi Manni

evtl. kann ich dir helfen....hab nen TR6 auf Megasquirt umgebaut....auch mit Spartan2 ...und beim Stammtisch nächsten Dientag 15.8. (ab 18°°) im Landhaus Preuss (Elfringhauser Schweiz) kommt immer ein Freund mit Rover V8 und MS2.....
Ich selber wühne in Rüttenscheid mit Garage in Kettwig...


Schick mir ne Email...meine Andresse findest du auf meiner Homepage

www.straightsix.de

Da bei dir mit Alpha-N abgestimmt wurde, hat er vermutlich weder Beschleunigungsanreicherung noch EGO-Control richtig konfiguriert.....

Nach blick in die MSQ: Was ist denn da für ne Nockenwelle drin? :shock:

Peter
ManniK
Beiträge: 7
Registriert: Mi Dez 28, 2022 9:35 pm
Wohnort: Essen

Re: MS2 Startprobleme TVR V8

Beitrag von ManniK »

Hallo Peter,

danke für deine Antwort.
Leider war ich die letzte Zeit selten hier online, und dazu auch noch im Urlaub.
Hatte zwischenzeitlich gute Hilfe bekommen von einem der sich mit der MS2 auskennt.
Er ist zur Zeit leider nur in Urlaub. Aber ist auch kein Problem, soweit läuft er schon ganz gut.

Schade, ich wäre gerne zu euren Stammtisch gekommen, würde mich freuen wenn ich das nächste mal dabei sein könnte :)

Wie gesagt läuft der Griffith mittlerweile ganz gut, regelt jetzt ordendlich nach Lambda macht nur noch ein wenig
Kummer beim Lastwechsel. Map Sensor funktioniert jetzt und eine Breitbandlambdasonde Spartan2 hab ich auch eingebaut.
Temperaturfühler und TPS sind auch ordendlich kalibriert. Man glaubt es kaum, wirkt schon wunder ;).

Demnächst wird er nochmal auf dem Prüfstand abgestimmt aber das dauert noch ein wenig.
Im Moment nervt eine Sache noch mächtig.
Sobald ich aus dem Schiebebetrieb bei ca. 1500 bis 2000 Umdrehungen Gas gebe ( egal wie stark ), ruckelt er einmal kräftig
als wäre für einen Moment ein Loch da.
Mit der Kupplung kann ich das ganz gut ausgleichen, auf Dauer ist das aber kein Zustand.

Fahr jetzt am Donnerstag erstmal mit dem TVR nach Freiburg zu einem Treffen . Denke das wird schon klappen .

Werde demnächst öfter mal ins Forum nach Antworten schauen ;)

Übrigens, komme aus Essen Frintrop.

Gruss Manni
Antworten